alles für garten und terrasse

Die klassische Stadtansicht des Merian-Stichs von 1620, der das unzerstörte Heidelberg zeigt. Im umrandeten Bildausschnitt ist der Herrengarten zu erkennen. Repro: RNZ

Alles für Garten und Terrasse | alles für garten und terrasse

Alles für Garten und Terrasse | alles für garten und terrasse | alles für garten und terrasse

Image Source: plentymarkets.com

Von Micha Hörnle

Heidelberg. Wozu der alte Merian doch alles gut ist: Die Stadtansicht, die der Kupferstecher Matthäus Merian 1620 anfertigte, ist eine wahre Fundgrube für Historiker, wenn es um das alte Heidelberg vor seiner Zerstörung im Pfälzer Erbfolgekrieg 1689/93 angeht. Das gilt auch für den ehemaligen Herrengarten der Kurfürsten.

Inspirierend Deko Für Garten Und Terrasse 95061 | botanica2014

Inspirierend Deko Für Garten Und Terrasse 95061 | botanica2014 | alles für garten und terrasse

Image Source: botanica2014.com

Den gibt es zwar schon lange nicht mehr, aber um eine Reminiszenz in Form des Providenz-Gartens, ist eine stadtweite Diskussion entbrannt, weil viele Altstädter wollen, dass ihr Stadtteil eine richtige Grünfläche bekommt. Nach Stand der Dinge sieht es dafür allerdings nicht so gut aus, weil die Evangelische Stadtkirche einen Teil des Areals bebauen will – und sich bisher noch kein Mäzen gefunden hat, der ihr für den Erhalt des Gärtchens einen akzeptablen Preis geboten hat.

Der heutige Providenz-Garten – hier der Blick von der Friedrichstraße auf das Gemeindehaus – ist eine kleine Reminiszenz an den ehemaligen Herrengarten. Foto: Rothe

Genau genommen haben die zwei Dutzend Baumdenkmale auf dem Areal hinter der Gartenterrasse des Café Schafheutle nichts mit dem einstigen kurfürstlichen Garten zu tun, denn der berühmte Ginkgo – neben dem sich 20 Eiben, eine Rosskastanie, eine Schwarzkiefer und eine Libanonzeder gruppieren – ist maximal 150 Jahre alt. Der Herrengarten war bis zum 18. Jahrhundert allerdings weitgehend verschwunden – was im Übrigen für fast alle Gärten gilt, die Merian auf seinem Stadtpanorama verewigt hat: In der damaligen Vorstadt – die Altstadt reichte nur bis zur Grabengasse – gab es in Höhe des heutigen Kurpfälzischen Museums einen weiteren großen Garten, über den allerdings wenig bekannt ist.

“All Ding zergenglich” – nach dem Wahlspruch des Herrengarten-Neuschöpfers Ludwig VI. – nannte auch der Heidelberger Kunsthistoriker Wolfgang Metzger seine im Jahr 2000 erschienene Darstellung über den Herrengarten – denn schließlich blieb kaum eine Gartenanlage über Jahrhunderte hinweg erhalten. Das lag natürlich an den Kriegen, aber auch an der Vernachlässigung ihrer Besitzer – und nicht zuletzt am Wachstum der Städte, sodass viele Anlagen überbaut wurden.

10% Rabatt auf alles für Garten und Terrasse bei eBay – Grills, | alles für garten und terrasse

10% Rabatt auf alles für Garten und Terrasse bei eBay – Grills, | alles für garten und terrasse | alles für garten und terrasse

Image Source: schnaeppchenfuchs.com

Besonders schwer hatten es da die Renaissancegärten, wie es der Herrengarten war, denn die mussten erst den Dreißigjährigen Krieg überstehen, dann kam der Barock mit seinen eigenen Ideen, wie man mit Grün umzugehen hatte, und schließlich das Ideal des rasendominierten Landschaftsgartens, den man im 19. Jahrhundert aus England importierte. Die wenigen Zeugnisse dieser Gartenkunst heute sind in aller Regel Rekonstruktionen – wie im französischen Schloss Villandry bei Tours (ab 1908), im saarländischen Schloss Berg (ab 1990) oder bei den berühmten “hängenden Gärten von Neufra” am Südrand der Schwäbischen Alb (ab 1988).

Bekanntermaßen wurde in Heidelberg ein anderes Rekonstruktionsprojekt nie angegangen, der vor elf Jahren heiß umstrittene Hortus Palatinus. Der ist auf dem Merian-Stich gut zu erkennen, galt im frühen 17. Jahrhundert als Weltwunder – auch wenn er nie fertiggestellt wurde. Und genau dieser Hortus Palatinus ist auch der Grund dafür, weswegen die Kurfürsten die Lust an ihrem innerstädtischen Herrengarten nach und nach verloren.

In diesem Bildausschnitt ist der Herrengarten in der Vorstadt grün unterlegt. Am linken Bildrand erkennt man die Peterskirche, am unteren den Marstall. Repro: RNZ

Und damit zurück zu ihm: 1544 begann Ottheinrich, ein gutes Jahrzehnt vor seiner kurzen Zeit als Kurfürst (1556 bis 1559), in der Vorstadt einen Lustgarten mit exotischen Gewächsen anzulegen. Ottheinrich musste wegen Überschuldung aus seiner Heimat Neuburg an der Donau ins kurpfälzische Exil gehen – und vermisste dort bald seinen Neuburger Garten. Also erwarb er nach und nach einige Grundstücke. Wie der Garten dann einige Jahre später aussah, darüber gab der Heidelberger Arzt Jacob Curio 1555 in einem Gedicht Aufschluss: Er erwähnt eine reiche Auswahl an exotischen Gewächsen, in Form geschnittene Pflanzen, einen Brunnen unter einer Weinlaube, aber auch ein beheizbares Pomeranzenhaus – das erste nördlich der Alpen.

Sichtschutz Für Terrasse Aus Holz In Alles Für Garten Luxus 35 ..

Sichtschutz Für Terrasse Aus Holz In Alles Für Garten Luxus 35 .. | alles für garten und terrasse

Image Source: wohnhaus.club

Zwei Jahre später erhielt Ottheinrich von Ulrich Fugger 600 italienische Rebstöcke, von denen er 150 in Heidelberg setzen ließ – und wo sie, gepflegt von einem eigenen Gärtner, wohl gut gediehen. Die nächsten Quellen stammen aus der Zeit seines Nachnachfolgers Ludwig VI. (Kurfürst von 1576 bis 1583), hier werden die stattlichen Feigen-, Pomeranzen- und Zitronenbäume erwähnt, zudem einige Brunnen- und Wasserspiele. Die Pomeranzenhäuser zeigt übrigens der Merian-Stich von 1620 nicht mehr, sie waren 1619 in den Hortus Palatinus in einer aufsehenerregenden Aktion auf eine der Terrassen versetzt worden.

Ansonsten geht Metzger davon aus, dass Merian, der ja durchaus nicht immer akkurat das Stadtbild wiedergab, davon aus, den Herrengarten einigermaßen korrekt darstellte: die Form und die Einteilung des Gartens, das Turnierhaus sowie der auffällige zweistöckige Pavillon Richtung Osten (Grabengasse) und den beiden Ecktürmchen Richtung Osten.

Wohingegen es aber unwahrscheinlich ist, dass der Garten auch genauso angelegt war, wie ihn Merian zeigt. In einem später erschienenen Stich eines Merian-Schülers (dessen Skizzen aber sicher vor 1618/18 entstanden sind) erscheinen die meist quadratischen Rabatten wesentlich kleiner als bei Merian, doch die Gebäude – bis auf den zweistöckigen Pavillon – sind in etwa gleich.

Ansonsten weiß man doch einiges über den Herrengarten – zumindest aus seiner späteren Zeit – aus den Handschriften der Bibliotheca Palatina, die Feldherr Tilly bei der Eroberung Heidelbergs 1622 erbeutete und die später nach Rom kam. In ihr ist eine Gartenbeschreibung von 1581 erhalten – mit umfangreicher Beschreibung und Pflanzlisten. Dabei geht es vor allem um eine wesentliche Erweiterung der Anlage unter Ludwig VI. – wohl weil eine Hochzeit am kurfürstlichen Hof anstand.

Garten und Terrasse | Götz   Moriz | alles für garten und terrasse

Garten und Terrasse | Götz Moriz | alles für garten und terrasse | alles für garten und terrasse

Image Source: goetzmoriz.com

So weiß man von Berberitzen, Johannis- und Himbeersträuchern, aber auch von weißem Jasmin, Weinstöcken und diversen Obstbäumen (Kirsche, Pflaume, Aprikose und Pfirsich) – sogar Baumwolle gab es. Daher ist möglich, dass es sich vielleicht wirklich um einen Irrgarten im Wortsinn gehandelt haben könnte, zumindest in Teilen. In seiner Abhandlung rekonstruierte Metzger den alten Garten und kam auf insgesamt 40 Felder, die durchaus mit Ornamenten verziert waren – sei es durch unterschiedlichen Bewuchs oder durch unterschiedliche Böden; manche deuteten sogar Wappen an. Nicht zu vergessen die Brunnen, von denen einer einen Hirsch zeigt, der andere eine Figur mit wehendem Gewand.

Zugleich gab es auch einen freien Turnierplatz – auf dem Merian-Stich treten zwei Lanzenreiter gegeneinander an. Es ist sogar belegt, dass Friedrich V. bei seiner Hochzeit mit der englischen Prinzessin Elisabeth Stuart 1613 (400 Jahre später als “Royal Wedding” bekannt) hier ein Turnier abhalten ließ – genau der Friedrich V., der den Auftrag für den Hortus Palatinus gab. Der Turnierplatz lag direkt am Schießhaus, dessen Fundamente vor zehn Jahren beim Anbau der Hochschule für Jüdische Studien freigelegt wurden. In einem kleineren Areal war auch der Hofapotheker-Garten angelegt, von dem eine Beschreibung von 1597 existiert.

Es gab sogar eine Küchenkräuter-Abteilung in einer hinteren Ecke – der Herrengarten war also mehr als nur reine Zierde zum Ruhme des Kurfürsten. Gerade über die Hofapotheker, die zugleich auch Botaniker waren, ist man gut informiert: Die Namen von Joachim Strupp – er konzipierte wohl maßgeblich den Garten unter Ludwig VI. -, Marius Strupp und Philipp Stephan Sprenger sind überliefert.

Man weiß auch genau, wie groß der Herrengarten war: Er maß an seiner längsten Stelle 205,5 Meter und war bis zu 110 Meter breit, alles in allem rund 27.000 Quadratmeter, also knapp vier Fußballfelder – alles in allem recht imposant: Unter Ludwig VI. konnte er “durchaus einen respektablen Platz unter den deutschen Anlagen seiner Zeit beanspruchen”, resümiert Metzger.

Beckhuis hat alles für Garten, Terrasse und Balkon | alles für garten und terrasse

Beckhuis hat alles für Garten, Terrasse und Balkon | alles für garten und terrasse | alles für garten und terrasse

Image Source: gn-online.de

Und sein Ende? Zumindest läutete der Hortus Palatinus den Niedergang ein: 1614 wurde Salomon de Caus von Friedrich V. als Garteninspektor eingestellt, nach und nach kamen alle wertvollen Pflanzen von der Vorstadt hoch aufs Schloss. Aber der Herrengarten blieb erst einmal. Nach dem Dreißigjährigen Krieg wurde er zu einem reinen Nutzgarten, 1688 wurde auf Teilen das Kapuzinerkloster erbaut, das aber ab 1807 aufgegeben und abgebrochen wurde.

Der Rest – der Garten überlebte den Stadtbrand von 1693 nicht – diente ab 1758 als Maulbeerbaumplantage: Jean Pierre Rigal erhielt vom Kurfürsten das Areal, um dort eine Baumschule zur Seidenproduktion anzulegen. Denn die Naturfaser wird aus den Kokons der Seidenspinnerraupe gewonnen – und deren Lieblingsspeise sind die Blätter des Maulbeerbaums.

Die großangelegte Seidenproduktion war eines der Prestigeprojekte Carl Theodors (Kurfürst von 1742 bis 1799) – und zwar in der gesamten Kurpfalz. Doch bereits 1793 verlor Rigal alle Privilegien, angeblich in einer Nacht wurden in Heidelberg alle Maulbeerbäume umgehauen.

Der Kaufmann Philipp Jakob Landfried – er hatte 1810 eine Landesproduktenhandlung gegründet – erwarb 1812 die Rigalschen Grundstücke. Sein Sohn gleichen Namens baute 1869 hier eine Tabakfabrik, die 1900 nach Bergheim übersiedelte. Durch die Landfriedschen Gärten wurde schließlich 1885 die Landfriedstraße gebaut – und mit der nachfolgenden Bebauung waren die letzten Reste des Herrengartens waren verschwunden. Bis auf den Providenz-Garten als Reminiszenz.

schmale terrasse kleinen garten gestalten sitzbank holz steinboden ..

schmale terrasse kleinen garten gestalten sitzbank holz steinboden .. | alles für garten und terrasse

Image Source: pinimg.com

alles für garten und terrasse – alles für garten und terrasse
| Angenehm helfen mein eigenes
blog site, in diesem besonderen moment ich werde dir beibringen im Verhältnis zu keyword.
Und von nun an, Hier ist das 1st
bild:

18 Frisch Alles Für Garten Greendmv Elegant Kleine Brunnen Für ..

18 Frisch Alles Für Garten Greendmv Elegant Kleine Brunnen Für .. | alles für garten und terrasse

Image Source: oriaddesign.com

Nachdenken über
grafik über? ist von welchem unglaublich???.
wenn du glaubst damit, mich dir erklären mehrere grafik Noch einmal unter:

Garten-Shop: Alles für Garten, Terrasse  | alles für garten und terrasse

Garten-Shop: Alles für Garten, Terrasse | alles für garten und terrasse | alles für garten und terrasse

Image Source: ssl-images-amazon.com

Hier sind Sie bei unsere Seite,
über veröffentlicht (alles für garten und terrasse) veröffentlicht. Heute wurden Erfreut nach bekannt geben
das wir entdeckt haben schrecklichinteressant inhaltsein überprüft, das ist Viele Leute auf der Suche nach
Information über(alles für garten und terrasse) und gewiss einer von diesen bist du es nicht?

Garten-Shop: Alles für Garten, Terrasse  | alles für garten und terrasse

Garten-Shop: Alles für Garten, Terrasse | alles für garten und terrasse | alles für garten und terrasse

Image Source: ssl-images-amazon.com

Sichtschutz Für Terrasse Luxus Einzigartig Alles Für Den Garten ..

Sichtschutz Für Terrasse Luxus Einzigartig Alles Für Den Garten .. | alles für garten und terrasse

Image Source: agfgames.com

Deko Für Garten Und Terrasse Fresh Alles Für Garten Best 35 tolle ..

Deko Für Garten Und Terrasse Fresh Alles Für Garten Best 35 tolle .. | alles für garten und terrasse

Image Source: cyndilaupernews.com

18 Frisch Alles Für Garten Greendmv Elegant Kleine Brunnen Für ..

18 Frisch Alles Für Garten Greendmv Elegant Kleine Brunnen Für .. | alles für garten und terrasse

Image Source: oriaddesign.com

Wunderbar Alles Für Garten Fur Erstaunlich Attraktiv 35 Tolle Deko ..

Wunderbar Alles Für Garten Fur Erstaunlich Attraktiv 35 Tolle Deko .. | alles für garten und terrasse

Image Source: thecutmag.com

[731 views]

This image is provided only for personal use. If you found any images copyrighted to yours, please contact us and we will remove it. We don't intend to display any copyright protected images.

Related Images